Neue Wohnungen im Bozner Stadtviertel Kaiserau

Am Mittwoch den 15. Februar 2012 wurden vom Präsidenten des Wohnbauinstitutes Konrad Pfitscher im Rahmen einer Feier ein erster Teil der neuen Wohnungen des Bauloses EA1 im Stadtviertel Kaiserau in Bozen, in der Nicolò Rasmo Strasse 24-58, übergeben. Bei der Schlüsselübergabe an die neuen Mieter waren auch Landesrat Christian Tommasini, Gemeindereferentin Chiara Pasquali, Präsidentin des Wohnbauinstitutes von Trient Aida Ruffini und Wobi-Vizegeneraldirektor Gianfranco Minotti anwesend.
Die Pfarrer des Stadtviertels Udalrico Quaresima und Andreas Seehauser haben die Wohnungen gesegnet.

Insgesamt besteht das Baulos EA1 aus 159 Wohnungen. Im Oktober 2008 konnten die Bauarbeiten begonnen und im Oktober 2011 abgeschlossen werden. Es wurden 61 von 159 Wohnungen, 40 Sozialwohnungen und 21 Mittelstandswohnungen, den neuen Mietern übergeben.

Baulos EA1,KaiserauDie nicht übergebenen Wohnungen werden zu einem späteren Zeitpunkt mit der neuen Rangordung der im Jahr 2011 eingereichten Gesuche übergeben.
Das architektonische Projekt für das Baulos EA1 wurde vom Architekten Siegfried Delueg aus Brixen ausgearbeitet.
Mit dem Bau des Bauloses EA1 konnte folgendes erreicht werden:

  • ein sehr günstiger Baukostenpreis bei 1.114 € pro m2 konventionaler Fläche
  • eine sehr hohe Qualität, wobei die Klimahauszertifizierung A erreicht wurde
  • eine energetische Optimierung und zwar durch den Bau eines Gründaches, durch das Sammeln des Regenwassers, womit die Grünanlagen bewässert werden, durch den Einbau von Solarkollektoren für das Brauchwarmwasser und einer Fotovoltaikanlage für die Stromproduktion.
  • die Zusammenarbeit mit den einheimischen Firmen, allen voran mit der Baufirma CLE, mit der Firma Atzwanger - Thermosanitäranlagen, mit der Firma Grisenti - Elektroanlagen und mit der Firma Wolf - Lieferung Montage der Fenster.

All dies kommt den Mietern zugute, welche Wohnungen mit höchster Qualität, bei sehr niedrigen Energiespesen erhalten.
Die Wohnungen haben eine Größe von 43 bis 102 m².
Die Familien, welche in diese Wohnungen einziehen, bestehen aus 1 bis 7 Personen.
In Bozen verfügt das Wohnbauinstitut nun über 6.424 Wohnungen.

Anbei weitere Übergaben.

Bozen, Kaiserau EA8

Hier finden Sie die einzelnen Bilder des Albums. Um eine vergrößerte Ansicht der Bilder zu erhalten, klicken Sie in das Bild.